Champions

lach
Geldern-Darts Championship
  • 2013: Kersten Weyers
  • 2014: Stephan Gerritsen
  • 2015: Stephan Gerritsen
  • 2016: Michael »Bommel« Reinartz

2013 beim ersten Versuch, das neue Turnier zu etablieren, wurde zu einem kompletten Reinfall. Obwohl alle möglichen Spieler eingeladen waren und es insgesamt für die ersten vier 1.000,00€ zu gewinnen gab, wurde das Teilnehmerfeld erst in aller letzter Minute gefüllt. Doch schließlich spielten 16 Mann den ersten Gelderner-Darts Champion vor geschätzten 3 Zuschauern aus. Die Qualität der Spiele war jedoch sehr hoch und zumindest die Darter, die die K.O.-Runde erreichten, hatten Ihren Spass. Kersten Weyers hieß schließlich verdientermaßen der 1.Champion. In einem schönen Finale setzte er sich gegen Shanghai Mathes durch.

Treffnix jedoch, der sich den ganzen Reinfall ausgedacht hatte (»lasst uns versuchen hier im „Elli Pyrelli“ ein kleines AllyPally aufzubauen«), hatte die Nase gestrichen voll und verkündete kurz nach der Geburt das Ende von »Geldern-Darts Championship«. Mit den Reaktionen der verbliebenen Spieler jedoch hatte er nicht gerechnet. Diese überzeugten ihn, über diesen Entschluss noch einmal zu schlafen und gemeinsam mit ihnen und dem Wirt 2014 einen neuen Anlauf zu wagen.

So wurde tatsächlich im November 2013 mit Treffnix, T-Man, Hedy, Karl-Heinz, Hedy, Mathes und Albert der »Gelderner DartClub« ins Leben gerufen, welcher am 24. Juli 2014 zum e.V. wurde. Ab 2014 kümmerte sich also der Club um die Ausrichtung des Turnieres und erntete bereits in den ersten Qualifikationen großes Lob.

Das Finale 2014 wurde dann zum sportlichen Höhepunkt. Die Brüder Stephan und Maarten Gerritsen lieferten sich beim BestOf23 ein Endspiel, das vielen bis heute im Gedächtnis geblieben ist. Bis zur zweiten Pause beim Stand von 8:8 fielen massenweise 100er, 140er und 180er, bevor Stephan nach der Pause auf 12:8 erhöhen konnte. Kein Spieler brauchte dabei mehr als 17 Pfeile für sein Leg! Einfach ein großartiges Finale mit einem letztlich verdienten Sieger »Stephan Gerritsen«.

Im Jahr 2015 erreichte der GDC erstmals eine komplett ausgebuchte Qualifikation (64 Teilnehmer) und endlich die angestrebte Bordzahl von 8 Stück. Mit der verbesserten Software liefen nun die Qualis deutlich zügiger ab und ein wenig Routine trat ein. Auch diesmal hieß der verdiente Sieger »Stephan Gerritsen«, der sich diesmal eindeutiger gegen »Uwe Manderscheid« durchsetzen konnte. Die anschließende Feier des Clubs ist in seine junge Geschichte eingegangen ( Schalalalalalala, Uwe Manderscheid, Manderscheid, UUUUwe Manderscheieid 😂 ).

2016 siegte in einem schönen Finale Michael Reinartz gegen Uli Sieland. Der zweifache Champion Stefan Gerritsen hatte leider nach dem Achtelfinale verletzungsbedingt aufgeben müssen.

| Kontakt | Impressum | © 2017 Gelderner-DartClub e.V. |

Log in with your credentials

Forgot your details?

65 queries in 0.000 seconds, using 24.47MB memory